Neurologische Erkrankungen

Ergotherapie in der Neurologie umfasst Erkrankungen des zentralen Nervensystems, des Rückenmarks und der peripheren Nerven. Zielsetzung der ergotherapeutischen Behandlung bei neurologisch Erkrankten ist das Wiedererlangen und/oder die Erhaltung der Handlungsfähigkeit und damit größtmöglicher Selbständigkeit und Unabhängigkeit.

Behandlungsbereiche:

  • Schlaganfall
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Schädelhirntrauma
  • Neuropathien
  • Läsionen periphärer Nerven
  • Rückenmarksverletzungen

Behandlungsmassnahmen:

  • Bobath Konzept
  • Spiegeltherapie
  • Hirnleistungstraining
  • Selbsthilfetraining
  • Vorbereitung auf berufliche Eingliederung
  • Training von Alltagsaktivitäten im Hinblick auf persönliche, häusliche und berufliche Selbständigkeit
  • SRT-Therapie